FAQ über unsere Kakao

Wo kommt Cocios Kakao her?

97 % des von Cocio erworbenen Kakaos ist UTZ-zertifiziert. Er stammt aus Côte d’Ivoire in Westafrika (hier wird ein Drittel des gesamten Kakaos weltweit produziert, d.h. man weiß hier, was man tut). Die übrigen 3 % unseres Kakaos stammen aus biologischem Anbau bzw. einige Kakaosorten können bisher noch nicht mit UTZ-Zertifikat erworben werden.

Wer stellt den Kakao her?

Nein, nein, das machen wir nicht selbst. Wir kaufen UTZ-zertifiziertes Kakaopulver von unserem Lieferanten Cargill, der die Kakaobohnen zu Kakaopulver und -butter verarbeitet (die wir später für das Ihnen bekannte Cocio verwenden). Viele kleinbäuerliche Familienbetriebe produzieren rohe Kakaobohnen und verkaufen sie über eine Kooperative an unseren Lieferanten.

Wie gewährleistet Cocio eine nachhaltige Kakaoproduktion?

Alles ist eine Frage der richtigen Einstellung. Indem wir mit unserem Lieferanten einen Vertrag über den Kauf von UTZ-zertifiziertem Kakao abschließen, stellen wir sicher, dass die von uns für unsere Produkte benötigte Menge an Kakaobohnen in Côte d’Ivoire gemäß den Richtlinien des UTZ-Programms produziert werden. So können wir gewährleisten, dass für jedes Kilogramm UTZ-zertifizierten Kakaos, das wir verwenden, eine entsprechende Menge in Côte d’Ivoire für Cocio reserviert wird, und dass auch die strengen Richtlinien des UTZ-Programms eingehalten werden.

Warum nachhaltiger Kakao?

Warum nicht? Wir wollen die nachhaltige und langfristige Entwicklung der Kakaobauern in Côte d’Ivoire fördern. Die am UTZ-Programm teilnehmenden Bauern können durch Informationen und Weiterbildung auch ihre Einnahmen und den Lebensstandard ihrer Familien erhöhen. Und wir halten das für wichtig.

Inwiefern dient die UTZ-Zertifizierung der Bekämpfung von Kinderarbeit?

Kinder sollten nicht arbeiten müssen. Die traurige Wirklichkeit ist, dass es in vielen armen Ländern Westafrikas ganz natürlich ist, dass Kinder bei der Kakaoernte oder bei anderen Aufgaben, die in kleinbäuerlichen Betrieben anfallen, mithelfen.
Die Richtlinien des UTZ-Programms und die damit verbundenen Kontrollen sind das wirksamste Mittel gegen gefährliche, ungesetzliche Kinderarbeit. Es ist ein langer und schwieriger Prozess, die Wahrnehmung der Kinderarbeit zu ändern. Ein erster Schritt besteht darin sicherzustellen, dass die Kinder in die Schule gehen. Und natürlich auch, dass sie keine gefährlichen Tätigkeiten ausüben sollen; von Zwangsarbeit einmal ganz zu schweigen.
Für Cocio und das UTZ-Programm besteht einer der Schwerpunkte darin sicherzustellen, dass die Einhaltung der strengen Richtlinien hinsichtlich der Lebensbedingungen von Kindern in kleinbäuerlichen Familienbetrieben und die Bekämpfung von Kinderarbeit gewährleistet sind – was wir natürlich unterstützen.

Warum haben Sie nicht schon früher zertifizierten Kakao gekauft?

Das hätten wir gerne getan, doch ist das nicht so einfach. Seit 2008 waren wir aktiv darum bemüht, auf zertifizierten Kakao umzusteigen, doch war es vor 2010 schlicht unmöglich, UTZ-zertifizierten Kakao in Côte d’Ivoire zu kaufen. Wir wollten nicht eine einzelne Nischenvariante mit Kakao aus einem Land ohne Probleme herausbringen, sondern die gesamte Produktpalette umstellen und uns in einem der Länder mit den gravierendsten Problemen positiv einbringen.

Warum fiel die Entscheidung auf die UTZ-Zertifizierung?

Das war eine schwerwiegende Entscheidung. Nach sorgfältiger Prüfung der verschiedenen Optionen und Zertifizierungssysteme, haben wir uns aus zwei für uns fundamentalen Gründen für UTZ entschieden:
Durch Weiterbildung und langfristige, nachhaltige Entwicklung erhöht UTZ den Lebensstandard der Kakaobauern und unsere Lieferanten konnten UTZ-zertifizierten Kakao der Sorte liefern, den wir bereits für unsere Produkte verwenden. Das heißt, wir erhalten den einmaligen, großartigen Geschmack von Cocio und verbessern gleichzeitig die Lebensbedingungen der Kakaobauern in Westafrika. Man nennt das zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Mehrere andere große Markenhersteller wie IKEA, Mars und Sara Lee haben sich ebenfalls für UTZ als wichtigstes Programm für ihren Kaffee, Kakao oder beides entschieden.

Was bedeutet UTZ?

Der Name UTZ („Ytz“) kommt aus einer alten Maya-Sprache und bedeutet „gut“ – deshalb steht auf deren Logo „besserer Ackerbau, bessere Zukunft“.